Dr. Wilfried Hackmann , Steuerberater und Wirtschaftsprüfer - Springe direkt:

Landwirtschaftsnews

Steuerstundungen und Verlustrücktrag

Corona-Hilfen für Landwirte ...mehr

Tarifermäßigung tritt in Kraft

EU-Kommission stimmt zu ...mehr

Corona: Verlängerte Abgabefristen

Finanzämter akzeptieren längere Abgabefristen ...mehr

Corona im landwirtschaftlichen Betrieb

Fragen und Antworten des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ...mehr

Ausländische Erntehelfer in der Corona-Krise

Besondere Regelung für Einreise und Anmeldung ...mehr

Steuerkonforme Verzeichnisführung

Tierhaltungsgemeinschaften ...mehr

Elektronisches Mitteilungsverfahren für Agrarsubventionen

Neuregelungen in der „Fünften Verordnung“ ...mehr

Ausländische Erntehelfer in der Corona-Krise

Ernte

Im Zuge der Corona-Krise gelten für Saisonarbeiter Sonderregelungen. In den kommenden Monaten können jeweils bis zu 40.000 Saisonarbeiter nach Deutschland einreisen (Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums vom 2.4.2020). Die Arbeiter sind auf Basis der Rückmeldung des Berufsstandes und der nachweisbaren strikten Hygienestandards auszuwählen. Die ausländischen Saisonarbeiter dürfen ausschließlich mit dem Flugzeug und unter Aufsicht der Bundespolizei einreisen.

Einreise und Anmeldung

Der Deutsche Bauernverband (DBV) übernimmt die Organisation der Einreise von Saisonarbeitern aus dem Ausland. Anmeldungen können über das Portal www.saisonarbeit2020.bauernverband.de erfolgen. Mit der Nutzung dieses Portals werden die für die Bundespolizei erforderlichen Anreisedaten gemeldet und an die Bundespolizei übermittelt. 

Beschäftigung von Erntehelfern

„Für Unternehmen ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter umzusetzen“, heißt es aus dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium. Es wird empfohlen, Saisonarbeitskräfte in kleine Trupps einzuteilen und diese voneinander getrennt zu halten. Wo es möglich ist, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.

Unterbringung

Erntehelfer dürfen in Hotels und Unterkünften jeder Art untergebracht werden. Saisonarbeiter sind keine privaten Touristen, sondern fallen unter den Personenkreis der Geschäftsreisen.

Arbeitsrechtliche Hinweise

Die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen gelten unverändert. Das heißt, die Saisonarbeitskräfte dürfen bis zum 31. Oktober eine kurzfristige Beschäftigung für bis zu 115 Tage sozialversicherungsfrei ausüben.

Stand: 10. Juni 2020

Bild: elmar gubisch - stock.adobe.com

hCards

Dr. Wilfried Hackmann
Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dr. Wilfried Hackmann Steuerberater und Wirtschaftsprüfer work Bahnhofstraße 61 65185 Wiesbaden Deutschland work 0611 – 26768 - 0 fax 0611 – 379589 www.hackmann-stb-wp.de
Atikon
Atikon, work: Kornstraße 15, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20